Der Bund arbeite intensiv daran, der Schweizer Bevölkerung schnellen Zugang zu sicheren und wirksamen Covid-19-Impfstoffen zu sichern, so das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in einer Mitteilung. Da die Covid-19-Impfstoffentwicklung- und Verfügbarkeit viele Unsicherheiten berge, verfolge der Bund verschiedene Stossrichtungen.

So wurde nun nach der Absichtserklärung auch der Vertrag unterzeichnet: Pfizer und Biontech liefern der Schweiz 3 Millionen Impfdosen – sofern die Zulassung durch Swissmedic erfolgt ist.

Auch Impfstoffe von Moderna und AstraZeneca gesichert

Zuvor hatte die Schweiz schon Moderna und AstraZeneca entsprechende Verträge abgeschlossen. Das BAG will ab Januar innert weniger Monate 6 Millionen Leute impfen. Geplant seien dafür bis zu 70'000 Impfungen pro Tag.

(gku)