Die Schweizer Bahnhöfe sind knapp mittelmässig: Das deutet jedenfalls eine Studie an, welche das Consumer Choice Center erarbeitet hat. Die Konsumentenorganisation in Washington nahm 50 grosse europäische Bahnhöfe ins Visier und mass sie nach 13 Kriterien aus – zum Beispiel Rollstuhlgängigkeit, Auswahl an Shops, Wifi-Angebot, Lounges, Gastronomie, ferner die Anzahl an nationalen und an internationalen Verbindungen.

Am Ende kürte der «European Railway Station Index 2021» den Hauptbahnhof Leipzig zur attraktivsten Anlaufstelle Europas. «Der Bahnhof bietet die grösste Auswahl an inländischen Destinationen und eine grosse Auswahl an Shops und Restaurants», heisst es unter anderem in der Begründung.

Auf die folgenden Plätze gelangten der Wiener Hauptbahnhof, der Channel-Endbahnhof St. Pancras in London und Amsterdam Centraal. Mit den Bahnhöfen von Frankfurt und München (ex aequo auf Rang 5) konnte Deutschland zwei weitere Stationen in die Top Ten bringen.

Die SBB-Bahnhöfe landeten dagegen eher in der Durchzugs-Kategorie: Zürich findet sich auf Rang 21, nach Napoli Centrale und gleichauf mit dem Hamburger Hauptbahnhof. Der Bahnhof Bern kam bei insgesamt 50 untersuchten Stationen auf Rang 40. Zur Einordnung: Das ist ein Platz vor den Bahnhof Zoo in Berlin.

Anzeige

(rap)

Lunch Topics: Scharfe Business-News

Ihnen gefällt diese Artikel-Auswahl? Abonnieren Sie den Newsletter der «Handelszeitung»-Chefredaktion, werktags zur Mittagszeit.