Die Corona-Krise, das plötzliche Ausscheiden eine Projektleiters, ein gewaltiger Shitstorm nach einer missverstandenen Kampagne, eine drohende InsolvenzExtremsituationen gibt es auch in Unternehmen zu meistern.

Sie stellen Führungskräfte unerwartet vor die Herausforderung, unter Hochdruck Höchstleistungen abzurufen. Was echte Führungskräfte ausmacht und mit welchen Strategien das gelingen kann, will das kürzlich erschienene Praxisbuch «True Leadership – Führung in Extremsituationen» vermitteln.

Die Autoren bringen geballtes Wirtschaftswissen mit: Ingo Hamm ist Professor für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Darmstadt, berät Organisationen strategisch und leitete früher in einem DAX-Konzern und bei McKinsey & Company Projekte.

Zwanzig Jahre HR-Erfahrung

Wolf-Bertram von Bismarck blickt auf mehr als zwanzig Jahre im HR-Bereich zurück, hat unter anderem bei Fielmann und Puma die globale Personalarbeit gesteuert und die HR- und Management-Strategieberatung Focus First gegründet.

Gemeinsam stellen sie sich in ihrem ersten gemeinsamen Werk die Frage: «Wie schaffen es die Grossen, die Besten unseres Metiers, […] so exzellent zu führen, dass alle anschliessend anerkennend nicken?» – und sind sich auf der Suche nach Antworten einig: «Wer in extremen Lagen führen kann, kann in jeder normalen Lage schon lange gut führen.»

Anzeige

Deshalb sprechen die Autoren in ihrem Buch mit Menschen, die Extremsituationen samt ihrem Team erfolgreich gemeistert haben, den «Extreme Leaders». Unter den zahlreichen Fallbeispielen sind Interviews mit einem Piloten, mit einem deutschen Fussballbundesliga-Trainer, mit Lebensrettern, Extremsportlern und Managern – die allesamt regelmässig in spannungsgeladenen, gefährlichen Situationen oder Krisensituationen einen kühlen Kopf bewahren und die richtigen Entscheidungen treffen müssen.

«Manchmal muss man sich richtig überwinden, mit unpopulären Ansagen in Führung zu gehen. Training hilft bei der Überwindung.»

Risiken nicht vermeiden

Eine der wichtigsten Erkenntnisse: Gut führen bedeute nicht nur, andere zu führen, sondern zuallererst, sich selbst gekonnt zu führen. Das meint zum einen, Risiken nicht zu vermeiden, sondern sich aktiv mit drohenden Risiken auseinandersetzen.

Als Beispiel wird der Extremschwimmer André Wiersig erwähnt, der, statt um Quallenschwärme herumzuschwimmen und damit seinen Wettkampf zu gefährden, aktiv hineinschwimmt, um die Schmerzen kennenzulernen und der Nesselgiftgefahr den Schrecken zu nehmen.

Die Parallele zur Businessführung: «Manchmal muss man sich richtig überwinden, mit unpopulären Ansagen in Führung zu gehen. Training hilft bei der Überwindung.»

In Extremsituationen aktiv werden

Zum anderen gehöre zur gekonnten Selbstführung, in der Extremsituation bewusst und aktiv die Führung zu übernehmen: «in Führung gehen, vorangehen», dabei seine Erfahrungen einbringen und notfalls auch auf die strikte Einhaltung des Dienstweges zu pfeifen. Denn kraft Handelns mit Fach- und Führungskompetenz werde ein Leader zum akzeptierten Vorgesetzten, von dem sich die Mitarbeitenden gerne führen lassen.

Anzeige

Während der anonyme Fussballbundesliga-Trainer betont, wie wichtig das Gleichgewicht zwischen professioneller Distanz und Führung als Ermunterung zur Selbstverantwortung seiner Spieler sei, betont der renommierte österreichische Dirigent und Musikproduzent Christian Gansch: «Als Dirigent muss ich eine Vision haben – und die Fähigkeit, dass der visionäre Funke aufs Orchester überspringt.»

true leadership buch

Ingo Hamm und Wolf-Bertram von Bismarck: «True Leadership – Führung in Extremsituationen». Hanser 2021, 344 Seiten, 51.90 Franken.

Quelle: ZVG

Er müsse zuhören und eingreifen, aber auch genau wissen, wann er sein Orchester gerade nicht beim Spielen stören dürfe – «damit sie sich entfalten können».

Anzeige

Teamentwicklung als wesentlicher Faktor

Und der krisenerprobten Manager Felix Colsman, der schon mehrmals frisch in Unternehmen in wirtschaftlicher Schieflage hineinkam, betont, wie wichtig es sei, verunsicherten Mitarbeitenden durch Gespräche Angst zu nehmen, ihnen ein Stück Sicherheit zu geben und sie so für den Turnaround fit zu machen. Mitarbeitermotivation und Teamentwicklung seien schliesslich die wesentlichen Aspekte, zu der ein True Leader zielgerichtet beitragen kann.

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren, die True Leadership ausmachen, werden am Ende des Buches noch einmal gebündelt zusammengefasst. Mit 344 vollgepackten Seiten ist das Werk nicht mal eben schnell gelesen. Die vielen lebendig geschriebenen und mit wissenschaftlichem Fachwissen gespickten Fallbeispiele sorgen aber für Lesegenuss.

Anzeige

Parallelen zu Projektleitern, Teamleadern und Managern werden hier und da gezogen, transferierbare Learnings verdeutlicht. Da der Titel «True Leadership» aber vor allem die Zielgruppe der Führungskräfte und Manager-Berater anspricht, wären dennoch ein paar mehr Fallbeispiele aus dem Businessalltag grosser und kleiner Konzerne wünschenswert gewesen. Denn Unerwartetes passiert schliesslich überall.

Krisen schaffen True Leaders

Die Corona-Pandemie ist beispielsweise eine solche Extremsituation – damit gewinnt das Werk an akuter Relevanz. Dass solche Krisen und Herausforderungen erst True Leader schaffen, ist die abschliessende Botschaft des Buches.

Anzeige

Denn: Eine wahre Führungskraft werde man nicht durch ein Drei-Tages-Führungsseminar oder durch Beförderung: «True Leader werden im Feuer extremer Lagen geschmiedet», schreiben die Autoren, «[ein Leader] erarbeitet sich seine Reputation und seine Followership in extremen Lagen und nutzt beides in Schönwetterlagen, in denen er viel wirksamer und effizienter führt als andere, die nicht durch diese harte Schule gegangen sind.»

Durch kluge und nachvollziehbare Entscheidungen ernten diese Führungskräfte Anerkennung und Mitarbeitende, die ihnen auch bei einer neuen Krise Vertrauen entgegenbringen und eigene Ressourcen aktivieren.

Abonnieren

Handelszeitung Abonnement

Abonnieren Sie die «Handelszeitung» und lesen Sie jede Woche relevante Wirtschafts-Informationen für Entscheider und Investoren, ergänzt durch ausführlich behandelte Management-, Finanz- und Anlagethemen.

Zum Aboshop
Anzeige