1. Home
  2. Familie Trösch

Erisch_Troesch
Quelle: ZVG

PersonFamilie Trösch

Wenn Vorfreude wirklich die schönste Freude ist, steht dem Glasfabrikanten Erich Trösch (56) ein Highlight noch bevor. Denn die für dieses Jahr geplante Weltumrundung an Bord seiner Segelyacht «Liberty» musste der Maschinenbau-ingenieur ETH wegen der Corona-Pandemie verschieben. Womöglich war das indirekt ein Glücksfall. Denn daheim am Ufer des Vierwaldstättersees konnte der VR-Präsident der Glas Trösch Gruppe mit Stammsitz in Bützberg BE so einen spektakulären Zukauf besiegeln: Das Unternehmen, mit mehr als 6000 Mitarbeitenden in 70 Betrieben die grösste familiengeführte Glasschmelze Europas, übernahm den niederländischen Wettbewerber Scheuten Glas, mit rund 600 Beschäftigten die Nummer fünf.

Die Covid-19-Krise trübt den Ausblick auch bei Trösch. Der Steuermann addiert durch die Viren um etwa ein Viertel geschmälerte Erträge. Der Freund von Alt-Bundesrat Johann Schneider-Ammann (68) sieht Volksvertreter dabei durchaus in der Mitverantwortung. «Es ist immer schlecht, wenn diejenigen, die Massnahmen beschliessen, die Konsequenzen dafür nicht selber tragen müssen. Bin gespannt, wann die Politiker die den Firmen entstandenen Schäden wieder begleichen.»

Statt auf hoher See schulterte der Ingenieur gerade eine handwerkliche Herausforderung an Land. Wenn schon nicht ans Ruder, dann greift Trösch wenigstens ins Lenkrad: Liebevoll restaurierte der Oldtimer-Liebhaber fünf Monate lang einen De Tomaso Pantera, Jahrgang 1973. «Gemeinsam mit einem Spengler habe ich 150 Kilo der durchgerosteten Bleche neu geschmiedet.»

(Stand: November 2020)

mehr zu: Familie Trösch