1. Home
  2. Marianne Janik

Marianne Janik
Quelle: Daniel Hager Photography & Film

PersonMarianne Janik

Microsoft hat sich neu erfunden: Aus dem reinen Softwareanbieter ist ein digitaler Dienstleister geworden. In der Schweiz geschah diese Wandlung in den letzten Jahren unter Führung von Marianne Janik (54). Die deutsche Managerin mit französischem Pass steht seit 2015 an der Spitze der Ländergesellschaft. Ursprünglich liess sie sich zur Juristin ausbilden, doch Technologie hat sie schon immer begeistert. «Technologie zieht sich wie ein roter Faden durch meine Karriere», sagt Janik.


Mit Microsoft Schweiz leitet sie eine Ländergesellschaft, die für die technologische Weiterentwicklung des Konzerns eine wichtige Rolle einnimmt: Microsoft forscht mit den beiden ETHs an künstlicher Intelligenz und virtueller Realität und hat kürzlich zwei Schweizer Cloud-Datencenter eröffnet. Sie habe die Qualitäten der Schweiz kennengelernt, sagt Marianne Janik, das Land habe beste Voraussetzungen, um in der digitalen Welt zu bestehen: «Die Schweiz schöpft dieses Potenzial aber nicht aus.» Sie vermisst bei Unternehmen insbesondere die Bereitschaft, über die eigene Branche hinweg zusammenzuarbeiten. Bei Microsoft Schweiz pflegt Janik diese Offenheit für branchenübergreifende Zusammenarbeit.

Den Tatbeweis liefert das Unternehmen mit dem Umzug des Sitzes von Wallisellen in den «Circle» beim Flughafen Zürich. Microsoft werde in diesem Büro- und Shoppingkomplex Teil einer einzigartigen urbanen und digitalen Umgebung, sagt Janik: «Das wird eine spannende Nachbarschaft.»

Zurück zur Übersicht

Marianne Janik in Listen

Digital Shapers

Jahr
Kategorie
mehr zu: Marianne Janik