1. Home
  2. Philipp Rickenbacher

Philipp Rickenbacher
Quelle: ZVG

PersonPhilipp Rickenbacher

Philipp who? Das war die erste Reaktion auf dem Zürcher Bankenplatz, als Julius Bär diesen Frühsommer die Wahl des neuen Bankchefs bekannt gab. Der Nachfolger von Bernhard Hodler, der Bär nach dem Abgang des schillernden Boris Collardi Ende 2017 geführt hat, ist ein Interner, der als stiller Schaffer gilt und daher in der Branche nur wenigen ein Begriff war. Rickenbacher ist zudem kein klassischer Private Banker, hat der 48-Jährige doch nie im Kerngeschäft Vermögensverwaltung gearbeitet. Rickenbacher studierte Biotechnologie an der ETH und war beim Strategieberatungsunternehmen McKinsey. Bei Julius Bär, wo er sich 2004 selber beworben hatte, startete er zunächst als Leiter Business Development. Zuletzt war er bei der Bank als Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich externe Vermögensverwalter und das Custody-Geschäft zuständig.

Parallel zur Karriere bildete er sich weiter und absolvierte an der Harvard Business School ein Managementprogramm. Rickenbacher gilt als eher bodenständiger Typ, in der Stadt benutzt er gerne seine Vespa. Er ist in der Innerschweiz aufgewachsen – in Rickenbach, an der Rickenbach-Strasse –, als Sohn einer Politikerfamilie: sein Vater Iwan Rickenbacher, von 1988 bis 1992 Generalsekretär der CVP, war lange eine der Schlüsselfiguren der nationalen Politik. Philipp Rickenbacher ist Vater eines Sohnes und einer Tochter, er lebt in der Stadt Zürich, von seiner Frau getrennt. Seine Leidenschaft ist die Musik: Er spielt Kontrabass und hat in klassischen Jugendorchestern mitgewirkt.

In der Bank hat er bereits erste Zeichen gesetzt, etwa mit dem Umbau und der Straffung der Geschäftsleitung. Auch von seinem Vorvorgänger Collardi, der ihm mit der Beförderung in die Geschäftsleitung ehemals den entscheidenden Karriereschub gab, beginnt er sich abzugrenzen, etwa indem er dessen Altlasten aufräumt, so bei der von Collardi viel zu teuer eingekauften italienischen Tochter Kairos. Dort gab die Bank nun einen Abschreiber von 99 Millionen Franken bekannt. Derzeit ist Rickenbacher zudem daran, für die ganze Bankgruppe eine neue Strategie zu erarbeiten, die per Anfang 2020 stehen soll.

Philipp Rickenbacher in Listen

Who is who

mehr zu: Philipp Rickenbacher