1. Home
  2. Walter Kielholz

Walter Kielholz
Quelle: Gian-Marco Castelberg

PersonWalter Kielholz

Dreissig Jahre lang war Walter Kielholz im Topmanagement bei Giganten wie Swiss Re oder Credit Suisse tätig. Und das Management-­Urgestein hat in all den Jahren tüchtig kassiert. Gegen 90 Millionen Franken sind es allein beim weltweit zweitgrössten Rückversicherer Swiss Re, wo er von 1997 bis 2002 als CEO fungierte und seit über zwanzig Jahren im Verwaltungsrat präsent ist, in den letzten zehn als Prä­sident. Rund vier bis fünf Millionen jährlich gab es im Schnitt allein für diese Funktion, 2018 waren es 3,88 Millionen, insgesamt summiert sich ­allein sein Präsidentenlohn auf über 47 Millionen Franken. Ein grosser Teil dieses Geldes ist bis heute noch in Swiss-Re-Papieren gebündelt: Die 407 523 Aktien, die er laut Geschäftsbericht per Ende 2018 besass, haben einen ­Börsenwert von rund 42 Millionen Franken.  

Richtig Reibach machte Kielholz auch bei der Credit Suisse, wo er von 2003 bis 2009 als VR-Präsident wirkte – neben seinen Funktionen bei der Swiss Re notabene – und wo er in sieben Jahren insgesamt 70 Millionen Franken Salär bezog. Sein Lohnhöhepunkt als Bankpräsident stellte mit 16 Millionen das Jahr 2006 dar. Geld, das er zudem gut angelegt haben soll, wie Kollegen aus alten Bankertagen zu wissen glauben. 

(Stand: November 2019)

Walter Kielholz in Listen

Die 300 Reichsten

Jahr
Platz
Vermögen
mehr zu: Walter Kielholz