Ist von Elektroautos die Rede, kommt den meisten Leuten vermutlich Tesla in den Sinn, die US-Marke ist in der Schweiz das mit Abstand populärste E-Auto. Die Elektrifizierung treiben aber hierzulande kaum bekannte chinesische Marken voran, und China ist denn auch grösster E-Auto-Markt der Welt: Rund 1,8 Millionen Stromfahrzeuge wurden in den ersten neun Monaten 2021 dort verkauft - mehr als doppelt so viel wie in Europa.

Auch interessant
Elektorauto1

China ist Nummer eins: Dort werden am meisten Elektroautos verkauft.

Quelle: Auto-Schweiz, CAR-Institut, SMMT, ANFIA, PFA

Auch beim Ausbau der Infrastruktur ist China führend, die «Stromer» lassen sich an über 2,2 Millionen Stromtankstellen mit Elektrizität aufladen. Pro 1000 Einwohner stehen 1,6 Ladepunkte zur Verfügung - ein eindrucksvoller Wert für ein 1,4-Milliarden-Land. Zum Vergleich: In Deutschland finden E-Auto-Fahrer 44’200 Ladestationen (0,53 pro 1000 Einwohner) laut dem Institut CAR Duisburg.

Lucid Motors: Ein harter Brocken für Elon Musk

Lucid Motors ist der neue Stern am Elektromobil-Himmel. Eine Erfolgsstory aus dem Bilderbuch – und ein harter Brocken für Elon Musk. HZ+

Die Schweiz ist beim E-Auto-Boom auf Aufholjagd, doch punkto Marktanteil ist der Abstand zu China gar nicht so gross, wie unsere Grafik der Woche zeigt. Den höchsten Marktanteil haben E-Autos in Norwegen - im hohen Norden ist schon die Mehrheit der Automobilistinnen mit Stromfahrzeugen unterwegs.

(mbü)

HZ-Musterportfolios

Aktuelle Markteinschätzungen und Wissensbeiträge rund ums Investieren