Der Berner Milliardär Hansjörg Wyss ist mit einem Vermögen von 12 bis 13 Milliarden Franken einer der reichsten Schweizer. Nun investiert der ehemalige Hauptaktionär des Orthopädiekonzerns Synthes in eine vielversprechende Therapie gegen Hirntumore. Unterlagen die BILANZ vorliegen zeigen, dass er mit 9,4 Prozent grösster Aktionäre von Novocure ist.

Wyss hat rund 33 Millionen Franken investiert. Das US-Unternehmen mit Sitz in Jersey hat sich vor rund einem Jahr mit seiner Europazentrale in Root LU niedergelassen. Novocure hat seit der Jahrtausendwende 240 Millionen Franken in die Entwicklung der Hirntumorbehandlung gesteckt.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.