1. Home
  2. Hansjörg Wyss

Hansjörg Wyss
Quelle: Matias Rebak

PersonHansjörg Wyss

Es ist vollbracht, das Geld ist geflossen, ein grosser Schritt getan zur Milliarde Franken, die Hansjörg Wyss bis 2028 für den Umweltschutz spenden will: Die Rede ist von den versprochenen 100 Millionen für die Wyss Academy for Nature in Bern, ein Forschungszentrum und Thinktank, der im Frühsommer seine Aufbauphase startete. Ziel ist, eine Brücke zwischen Umweltwissenschaften und Politik zu bauen. Auch an ETH und Uni Zürich hat Wyss eine dreistellige Millionensumme vergeben. Reich wurde der 85-Jährige mit seinem Orthopädiekonzern Synthes, den er 2011 an den amerikanischen Multi Johnson & Johnson verkaufte.

Heute ist er noch an kleinen Pharmafirmen wie Molecular Partners, die an einem Corona-Medikament tüftelt, und am Luxuskonzern Lalique beteiligt. Wyss gilt als grummeliger, untypischer Milliardär, der in Lauenen bei Gstaad, einem seiner Wohnorte, angeblich gern mit einem klapprigen Geländewagen herumfährt. Noch naturnäher wohnt Wyss im wilden Jackson im US-Bundesstaat Wyoming. In den USA lebt auch seine Tochter Amy.

(Stand: November 2020)

mehr zu: Hansjörg Wyss