Es ist noch nicht offiziell, aber Boeing wird die Produktion des riesigen 747-Jumbo-Jets einstellen. Das bedeutet das Ende einer Ära nach einem halben Jahrhundert.

Die letzte 747-8 werde in etwa zwei Jahren aus einer Fabrik im Raum Seattle rollen. Das könne man aus den subtilen Veränderungen im Wortlaut der Finanzberichte von Boeing herauslesen, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten.

Beliebt bei Reisenden – aber zu teuer für die Airlines

Trotz der Beliebtheit bei Reisenden hat sich die letzte Version der 747 kommerziell nie durchgesetzt, genauso wenig wie der europäische Superjumbo Airbus A380, da Fluggesellschaften für Langstreckenflüge auf sparsamere und kleinere zweimotorige Flugzeuge setzten.

«Es hat sich herausgestellt, dass es unglaublich wenige Strecken gibt, für die Sie ein ultragrosses Flugzeug benötigen», sagte Sash Tusa, ein Analyst bei Agency Partners.

Anzeige

Mehr zum Thema:

  • Das Aus der A380 ist ein Triumph für Boeing. Hier.
  • Boeing gegen Airbus: Ein Vergleich in Grafiken. Hier.

 

Boeing 747 Jumbo Jet

Der Flieger macht optisch eine gute Falle, doch für viele Strecken war er schlicht zu gross.

Quelle: Getty Images

(bloomberg/gku)