Schweizer Fussballer sind begehrte Exportschlager: Gleich 20 Legionäre bereicherten die deutsche Bundesliga in der vergangenen Saison. Welcher von ihnen hat am meisten beeindruckt? Auschluss gibt das neue Ranking von Transfermarkt.ch. Die Fussballexperten haben die Sommerpause genutzt, um den Wert der Elitekicker neu zu taxieren.

Zu einem der ganz grossen Gewinner gehört ausgerechnet ein Schweizer: Granit Xhaka, in Diensten von Borussia Mönchengladbach, hat in der abgelaufenen Spielzeit so sehr beeindruckt, dass selbst Rekordmeister Bayern München Interesse am 22-Jährigen angemeldet hat. Die kräftige Leistungssteigerung spiegelt sich nun auch im Marktwert wider – der wurde von 13 Millionen auf 20 Millionen Euro angepasst.

Trotz der deutlichen Aufwertung ist ein anderer Schweizer heute aber noch wertvoller als Xhaka. Wer das ist, dazu erfahren Sie mehr in obiger Bildergalerie über die wertvollsten Schweizer in der Bundesliga.

Nur Belgier schlägt Xhaka

Nach den neuen Zahlen ist Xhaka der wertvollste zentrale U23-Mittelfeldspieler der Bundesliga. Nur ein einziger anderer Kicker konnte seinen Wert noch stärker steigern: Nach zehn Toren und 21 Vorlagen ist der Wolfsburger Kevin de Bruyne nun 45 Millionen Euro statt wie bislang 35 Millionen wert.

Neben Xhaka hat ein weiterer Schweizer Spieler besonders beeindruckt – Torwart Yann Sommer, ebenfalls bei Gladbach unter Vertrag, kann sich wie Xhaka über ein deutliches Mehr an Anerkennung in Form eines höheren Marktwerts freuen.

(moh)