Der Name Lista ist vielen Schweizerinnen und Schweizern vertraut: Die St. Galler Firma ist einer der führenden Hersteller von Büromöbeln im Land. Nun wird das Traditionsunternehmen nach China verkauft. Die auf Stühle spezialisierte Zhejiang Henglin Chair übernimmt sämtliche Mitarbeitende und die beiden Produktionsstandorte in Degersheim und Arnegg.

Die Besitzer von ListaOffice, die Familie Lienhard, war schon länger auf der Suche nach Investoren. «Wir haben uns sofort verstanden», sagt Lista-Office-Präsidentin Franziska Lienhard Nava zu «CH Media» über die Verkaufsgespräche mit den neuen chinesischen Eigentümern.

Zhejiang Henglin: So tickt der Käufer von Lista Office

Henglin ist Chinas grösster Exporteur von Bürostühlen. Die internationale Expansion führt die Chinesen jetzt bis nach St. Gallen.

Anzeige

Bekenntnis zu den Schweizer Standorten

Zhejiang Henglin Chair zählt über 3000 Mitarbeitende und will mit Lista Office in der Schweiz expandieren. «Die Chancen auf mehr Arbeitsplätze sind sicher höher als bei jeder anderen Lösung», sagte Patron Fredy A. Lienhard zu «CH Media». «Chinesen sind sehr interessiert an Swissness und an Design.»

Bereits letztes Jahr ging eine Schweizer Firma namens Lista in chinesische Hände über: Der Maschinenbau- und Werkzeugkonzern Great Star kauft die Thurgauer Lista. Die Firma gehörte ursprünglich auch den Lienhards und fertigt Betriebs- und Lagereinrichtungen.

(mbü)