1. Home
  2. Unternehmen
  3. Twint: Regenbogen statt Knallgrün

Bezahl-Apps
Twint: Regenbogen statt Knallgrün

Das neu registrierte Twint-Logo: Gelb-Rot-Blau statt Knallgrün. HZ/hec

Twint hat ein neues Logo registriert. Den Banken scheint das grüne Emblem nicht gefallen zu haben. Für Twint-Chef Kneissler könnte das auch ein modisches Problem werden.

Von Michael Heim
am 07.10.2016

Die an sich gelbe Postfinance setzte auf eine neue Signalfarbe, als sie das Handy-Zahlungsmittel ihrer Tochtergesellschaft Twint lancierte: Ein Grün, irgendwo zwischen Pistache und Lindengrün angesiedelt. Das Logo trug die Farbe, die App war entsprechend gefärbt, sogar die Fliege von Twint-Chef Kneissler musste sich dem Farbschema anpassen.

Nun muss sich Kneissler eine neue Fliege kaufen. Zumindest, wenn es nach dem Logo geht, dass Twint vor kurzem beim Markenregister des Instituts für geistiges Eigentum (IGE) anmeldete. Das Twint-Grün musste einer Kombination aus Postfinance-Gelb und Paymit-Rotblau weichen. Ein gutschweizerischer Kompromiss nach der Zusammenlegung von Twint mit Konkurrentin Paymit.

Erste Version bereits verworfen

Twint möchte das neue Logo noch nicht bestätigen. Man habe verschiedene Entwürfe geprüft, sagt Sprecher Victor Schmid nur. Die definitive Version stehe bis Ende November fest.

Allerdings hat Twint bisher nur diese eine Version beim IGE registrieren lassen. Eine bereits auf der Website von Twint verwendete Variante mit einem Farbenkranz um den Schriftzug wurde offenbar wieder verworfen. Vielleicht, weil bei so vielen Farben keine passende Fliege für Thierry Kneissler verfügbar war.

Anzeige