1. Home
  2. Marc Oehler

sf
Quelle: ZVG

PersonMarc Oehler

Als Marc Oehler vor knapp 19 Jahren seine Karriere bei Infomaniak begann, war die heutige Informationsgesellschaft noch Science-Fiction. Das Internet steckte in den Kinderschuhen, und an Smartphones oder gar die Daten-Cloud war nicht zu denken. «Damals arbeiteten 14 Leute bei Infomaniak, heute beschäftigen wir rund 200», erinnert sich Oehler, der seit fast zwei Jahren die CEO-Position des Genfer Unternehmens bekleidet. Die 2000er Jahre waren, so Oehler, ein «goldenes Zeitalter» für Infomaniak: Man erbrachte Webhosting- sowie E-Mail-Lösungen – Services, die immer mehr Unternehmen zu nutzen begannen. «Damals wie heute erachten wir unsere Hauptaufgabe darin, Firmen, insbesondere KMUs, auf ihrer digitalen Reise zu begleiten und ihre Datensicherheit zu gewährleisten.» Eine zentrale Rolle spielen dabei die Cloud-Computing-Services von Infomaniak. Kürzlich war gar zu lesen, dass das in Genf und Winterthur ansässige Unternehmen damit die grossen US-Konzerne wie Google und Amazon angreift. Und sich auch im Preiskampf hervortue. «Ich sehe das nicht als Angriff, wir bieten einfach eine gute, unabhängige Schweizer Alternative», betont Oehler. Bei Infomaniak spricht man von der «Ethical Cloud». Diese umfasse nicht nur schnelle Speicher- und Online-Produktivitätstools «made in Switzerland», sondern trage auch dem Nachhaltigkeitsbedürfnis der heutigen Kundschaft Rechnung.

 

Marc Oehler in Listen

Digital Shapers

mehr zu: Marc Oehler