«Seine Auszeit ist ein längeres Sabbatical», begründete vor nicht allzu langer Zeit Ex-Miss-Schweiz Fiona Hefti die Auszeit ihres Ehemannes Christian Wolfensberger bei Glencore. Doch der 44-Jährige wird seine Stelle als Co-Chef Eisenerz beim Baarer Rohstoffkonzern nicht mehr einnehmen. Er hat endgültig gekündigt, wie BILANZ aus unternehmensnaher Quelle erfahren hat.

Konkrete Pläne für die Zukunft hat Wolfensberger noch nicht. Zuerst will er sich um seine drei Kinder und den Umbau der Villa mit Seeanstoss in Küsnacht ZH kümmern. Zu darben braucht die Familie nicht; Wolfensbergers Glencore-Aktienpaket von 0,66 Prozent hat einen Börsenwert von über 400 Millionen Fraken. Zwar unterliegt ein Teil des Pakets einer Verkaufssperre. Doch von jährlich rund 15 Millionen Franken Dividendeneinnahmen lässt sich auch gut leben.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.