Portrait of Martin Hirzel, CEO Autoneum, taken at its headquarters in Winterthur, Switzerland, on March 29, 2019. (KEYSTONE/Gaetan Bally)Martin Hirzel, CEO Autoneum, portraitiert am 29. Maerz 2019 am Hauptsitz in Winterthur. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Martin Hirzel: So gut ist der neue Swissmem-Präsident vernetzt

Von Florence Vuichard
am 11.10.2020
Quelle: BILANZ
Quelle: Keystone

Teilen

Merken

Drucken

Generationenwechsel bei Swissmem: 2021 übernimmt Martin Hirzel das Verbandspräsidium. Das sind seine Mitstreiter und Gegenspieler.

Wichtige Bezugspersonen im Vorstandsausschuss von Swissmem sind für Martin Hirzel unter anderem Matthias Rebellius, Chef von Siemens Schweiz und neu als Herr über die Sparte Smart Infrastructure auch Konzernleitungsmitglied der Siemens-Gruppe, der ABB-Schweiz-Chef Robert Itschner, Swissmem-Vizepräsidentin und Swiss-Tools-Chefin Eva Jaisli, Vorstandsmitglied Dorothee Auwärtervon Kuhn Rikon sowie Stadler-Rail-Boss Peter Spuhler und Philip Mosimann. Dieser hat Hirzel in den Verwaltungsrat der Bucher Industries geholt.

Eva Jaisli, VR-Praesidentin des Spital Emmental, posiert im Neubau des Spital Emmental, am Donnerstag, 4. Januar 2018, in Burgdorf. Nach zweieinhalbjaehriger Bauzeit ist das neue Bettenhaus mit 132 Betten des Spitals Emmental bezugsbereit. (KEYSTONE/Christian Merz)

Swiss-Tools-Chefin Eva Jaisli

Quelle: Keystone

Dort trifft er etwa auf Anita Hauser, Vizepräsidentin und Vertreterin der Besitzerfamilie, sowie auf den Vetropack-Verwaltungsratspräsidenten Claude Cornaz oder den SFS-Group-Präsidenten Heinrich Spoerry. Eng wird auch die Zusammenarbeit mit dem Swissmem-Geschäftsführer Stefan Brupbacher.

Aus seiner Autoneum-Zeit hat Hirzel ein gutes Netzwerk in die Autozulieferindustrie, etwa zur Ems-Lenkerin Magdalena Martullo-Blocher, zum Kistler-Chef Rolf Sonderegger sowie zu Amag-CEO Morten Hannesbo.