1. Home
  2. Calvin Grieder

Calvin Grieder
Quelle: Ralph Richter

PersonCalvin Grieder

Calvin Grieder gehört zur absoluten Spitze der Schweizer Profi-Verwaltungsräte. Er präsidiert nicht nur zwei SMI-Konzerne, den Riechstoffhersteller Givaudan und den Sicherheitsspezialisten SGS – in dieser Liga spielt derzeit nur Lonza-Geberit-Doppelpräsident Albert Baehny. Sondern Grieder führt auch noch die Industrie-Ikone Bühler Uzwil, die er zuvor eineinhalb Jahrzehnte lang als CEO geleitet und aus einer Phase der Stagnation und strategischen Orientierungslosigkeit zu einer Wachstumsmaschine geformt hat. Beim Familienkonzern Bühler, vollständig noch in der Hand der Gründerfamilie, gilt der Verfahrensingenieur und mit zusätzlicher Managementausbildung vom edlen Harvard ausgestattete Grieder als das eigentliche Machtzentrum, als Modernisierer des schon zuvor technisch erstklassigen, aber punkto Marktbearbeitung eher rückständigen Ostschweizer Maschinenbauers.

Givaudan, die er seit rund fünf Jahren präsidiert, hat in seiner Zeit den ohnehin aufwärtsstrebenden Aktienkurs noch einmal befeuert. Mit neuen Mittelfristzielen, die das sowieso starke Wachstum oberhalb des Branchenschnitts festlegen, treibt er den Dufthersteller vor sich her. Und beim Sicherheitskonzern SGS, wo er nach einem Jahr Aufwärmphase als einfacher VR seit Frühling 2020 das Board leitet, klingen die Botschaften ähnlich, es wird «aufs Tempo gedrückt» und ein «Wachstumsschub» diagnostiziert, der zudem noch mit «gezielten Akquisitionen» angeheizt werden soll – eine Disziplin, die Grieder seit vielen Jahren erfolgreich bei Bühler und seinen weiteren Mandaten ausübt. Passend dazu nimmt auch die SGS-Aktie seit Frühling 2020 ordentlich Fahrt auf.

Daneben präsidiert Grieder die Beratungsfirma AWK sowie die Bühler-Tochter Benlink, die als Servicedienstleisterin für Grossmaschinen etwa in der Lebensmittelherstellung agiert – also für solche Anlagen, wie sie Bühler produziert. Calvin Grieder ist wohl der schweigsamste unter den professionellen Verwaltungsräten – was umso erstaunlicher ist, als er der Bruder des fast schon flamboyanten Hugo-Boss-Chefs Daniel Grieder ist. Ursprünglich aus Schaffhausen stammend, haben die beiden zwei höchst erfolgreiche, aber komplett unterschiedliche Karrierewege eingeschlagen.

(Stand: Dezember 2021)

mehr zu: Calvin Grieder