Ein interessanter Neuling auf der Liste der 300 Reichsten ist Roland Brack. Der 48-Jährige erlebte mit seinem Online-Handelsunternehmen Competec, zu dem etwa Brack.ch und der Grosshändler Altron gehören, einen Corona-Boost, der sein Vermögen auf 450 bis 500 Millionen Franken angehoben hat.

Dabei war der pandemiebedingte Boom gar nicht so einfach zu bewältigen, denn die plötzliche Bestellmenge forderte die Logistik heraus. «Mit der Krise haben die Bestellungen markant zugenommen und unsere Einkäufer entsprechend höhere Vorbestellungen getätigt. So ist eine eigentliche Welle an Waren auf uns zugerollt», sagte Roland Brack im Interview mit der «Handelszeitung». Grundsätzlich sei dies aber eine sehr spannende und lehrreiche Periode gewesen, lautet Bracks versöhnliches Fazit: «Wenn alles am Anschlag läuft, erkennt man am besten, wo man die Logistikprozesse verbessern kann.»

Mehr zu den 300 Reichsten

Weitere Artikel:

Die Übersicht zu allen Artikeln über die 300 Reichsten von BILANZ finden Sie hier.

Engagement für «Die Höhle der Löwen Schweiz»

Gut, dass Mitte des nächsten Jahres die Erweiterung des Logistiklagers in Willisau LU in Betrieb geht – dank der 70 Millionen Franken teuren Anlage wird Brack das Volumen verdoppeln können. Schon dieses Jahr sollte Competec, die im Gegensatz zu anderen Onlinehändlern schon lange profitabel unterwegs ist, die Umsatzmilliarde knacken. 

Anzeige

Brack selbst hält sich eigentlich meist lieber im Hintergrund. Sein Engagement als Investor in der Start-up-Sendung «Die Höhle der Löwen Schweiz» gefällt ihm jedoch so gut, dass er diesen Herbst in der zweiten Staffel zu sehen war. Er sagte kürzlich zu BILANZ: «Ich will kein passiver Investor sein, sondern die Start-ups begleiten und coachen.»

HZ+ Digital-Abos

Mit einem HZ+ Abo erhalten Sie Zugriff auf alle bezahlpflichtigen HZ+ Artikel (Handelszeitung und BILANZ).

Hier bestellen