Book on wooden deck with glowing graph illustrations and symbols

Experten-Check: Was ist dran an diesen zehn Börsen-Wahrheiten?

Placeholder
Von Alex Reichmuth
am 04.09.2020
Quelle: Getty Images/iStockphoto

Teilen

Merken

Drucken

Hat der Markt tatsächlich immer recht? Sollte man im Mai wirklich verkaufen? Drei Investprofis nehmen beliebte Börsenwahrheiten unter die Lupe.

Wer in Aktien investiert, wird immer wieder vor Entscheidungen gestellt. Wie viele verschiedene Titel soll man kaufen und aus welchen Branchen? Welche Risiken kann man eingehen – und bei welchen schläft man schlecht?

Fährt man besser, wenn man solide Aktien ungeachtet ihrer derzeitigen Bewertungen kauft oder doch besser solche, die als Schnäppchen erscheinen? Soll man bei Marktbewegungen reagieren und beginnen, das Portfolio umzuschichten?

Um Antworten zu erhalten, bieten sich Börsensprüche respektive Börsenregeln an. Es sind Weisheiten, die in kurze Sätze verpackt sind und die sich bei Investments angeblich bewährt haben. Doch Achtung: Mit den Börsenregeln ist es ein wenig wie mit den Bauernregeln: Sie gelten nicht in jeder Situation – und manchmal scheinen sie sich sogar diametral zu widersprechen.

Zehn beliebte Börsenwahrheiten 

So ist zum Beispiel der Spruch «Kaufe bei schlechten Nachrichten, verkaufe bei guten Nachrichten» nur schwer mit «Der Trend ist dein Freund» in Übereinstimmung zu bringen. Es kommt darum oft auf die Situation an, ob eine Börsenregel hilfreich ist oder nicht.

In der Überzeugung, dass Börsenweisheiten trotz Einschränkungen ihre Berechtigung haben, stellt die «Handelszeitung» hier zehn der gängigsten vor.

Drei Investmentprofis schätzen jeweils ein, was diese wert sind: Timo Dainese ist Gründer und geschäftsführender Partner der Zugerberg Finanz AG, einer der grössten unabhängigen Vermögensverwaltungen der Schweiz. Gregory Hung ist Chief Investment Officer bei The Sin­gularity Group, einem unabhängiger Research-­Spezialist und Anlageberater. Thomas ­Heller ist Chief Investment Of­ficer und Leiter Research bei der Schwyzer Kantonalbank.