Book on wooden deck with glowing graph illustrations and symbols

Experten-Check: Was ist dran an diesen zehn Börsen-Wahrheiten?

Alex Reichmuth
Von Alex Reichmuth
am 04.09.2020 - 10:17 Uhr
Quelle: Getty Images/iStockphoto

Teilen

Merken

Drucken

Hat der Markt tatsächlich immer recht? Sollte man im Mai wirklich verkaufen? Drei Investprofis nehmen beliebte Börsenwahrheiten unter die Lupe.

«Nicht alle Eier in einen Korb legen.»

Wer Titel von nur wenigen Unternehmen kauft oder nur eine einzige Branche berücksichtigt, geht ein hohes Risiko ein. Diversifikation ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für sicheres Investieren.

► Timo Dainese: Diversifikation ist sehr wichtig. Aber sie funktioniert nicht immer, wie man im letzten März gesehen hat, als alle Anlageklassen synchron korrigierten. Man kann auch überdiversifiziert sein, wodurch die Schwerpunkte im Depot fehlen. Eine gut diversifizierte Aktienselektion hat typischerweise 25 bis 30 Positionen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Gregory Hung: Sinnvoll. Je mehr unabhängige, unkorrellierte Aktien mit attraktiven Gewinnaussichten in einem Portfolio kombiniert werden, desto tiefer liegt das Gesamtrisiko und umso höher klettert die risikoadjustierte Rendite. Diversifikation wird auch oft auch als einziger «Free Lunch» an den Kapitalmärkten bezeichnet.

Thomas Heller: Diversifikation ist zentral, ein Must für jeden Anleger. Und das einzige, was es an den Finanzmärkten umsonst gibt.